Freitag, 21. Oktober 2011

Der Hase und der Igel...mal anders...

Kennt ihr die Geschichte vom Hasen und vom Igel?
Genau die habe ich heute erlebt.
Nachdem ich mit allen Kindern unterwegs war und auch noch meinen Geldbeutel in einem Laden liegen gelassen hatte war ich nach solchen unnötigen Umkehr-Extratouren endlich in der Apotheke um die vorbestellten Globuli für den Jüngsten abzuholen.
Es waren aber die falschen. D12 statt C12.
Bedient wurde ich von einer netten jungen Dame mit strahlend blauen Augen und langen blonden Haaren zum Pferdeschwanz gebunden. Sie sagte:"Kein Problem, die sind in unserer Partnerapotheke verfügbar. Ich rufe gleich an und sage Bescheid um sie zu reservieren."

Ich (direkt vor der Haustüre geparkt) sprinte zum Auto, fahre die 200 (!)  Meter zur anderen Apotheke los, parke wieder direkt vor der Haustüre, sprinte rein...
...Eine nette junge Dame mit strahlend blauen Augen und blonden Haaren zum Pferdeschwanz gebunden bedient mich sofort und gibt mir die Globuli....ich stutze...schau sie nochmal an...ratter, ratter in meinem Kopf...und frage sie:"waren sie nicht gerade noch in der anderen Apotheke, oder sind sie verwandt mit der Dame die mich gerade bedient hat?". Sie sagt: "Ach das war dann wohl meine Zwillingsschwester!" Ich zahlte und verließ lachend die Apotheke !

Kommentare:

  1. Oh, da hätte ich aber blöd geschaut, zweimal das gleiche Gesicht ist schon sehr ungewöhnlich...und dann noch beides mal in einer Apotheke!

    Liebe Grüße
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Wahrscheinlich hätte ich an mir gezweifelt. Noch mal in die gleiche Apotheke? Alzheimer? Hatten sie wenigstens verschiedene Kleidung an?
    LG
    Renate

    AntwortenLöschen

Lieber Leser! Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich sehr!