Donnerstag, 3. November 2011

Etappensieg...gelbes..Trikot...? gelb auf jeden Fall

Heute habe ich gemeinsam mit meinem Sohn Linus den Etappensieg im Nähzimmer renovieren gewonnen.
Nach Decke und Wände mit Tiefgrund grundieren, Decke streichen (Gott Sei Dank ist der Raum so niedrig), haben wir nun unser sattes gelb zwei mal aufgebracht damit es einigermaßen deckt.
Vorher hatte der Maurer die Fensterbänke noch gesetzt und die großen Löcher verputzt, bzw. die Innendämmung auch.
Ich bin mit meiner Farbwahl SEHR zufrieden!
Seht selbst vorher/nachher. Am Samstag wird noch Laminat verlegt, aber davor : Nähtreffen beim Canadawirt in Obermauerbach! Ich freu mich. Ich habe eingentlich nix DAFÜR vorbereitet. Allerdings liegen hier mindestens 5 fertig zugeschnittene Teile und unvollendete Projekte rum. Eine Häkeltasche die noch kein Stofffutter hat, ein Longsleeve für den Mittleren, eine Felix-Babyhose, ein Fleece Bandito für mich und ein kurzes Joana-Shirt für mich.
Ich nehme mir gern ein wenig zu viel vor, wie ihr seht hihi. Was mich morgen als erstes anspringt wird genäht...oder auch nicht so wie das letzte Mal...
Mit kommt die Ovi und meine 50,- € Li*l-Discounter-Maschine, die als einzige die Jerseysäume packt...

Bis morgen, ich freu mich auf gute Gespräche und wieder viele, viele nette Leute!!!!

Hier noch die Fotos:




Liebe Grüße Ruth

Kommentare:

  1. ...hab dich auch gefunden! War echt sehr nett dich kennenzulernen! Hoffentlich hat dein Kleinster gut schlafen können!
    Einen ganz lieben Gruß
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. meine paula träumt auch von einem gelben zimmer!!!
    schön siehts aus!!!
    schau doch mal auf meinen blog!! .. ich hab was für dich!!
    liebste grüße
    heidi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, so sahs vorher aus!?!
    bin geplättet!!
    Da könnt ich ja unseren Keller auch noch umgestalten!! ☺☺☺

    Grüße und vieeel Spaß im neuen Kretivreich
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt schau ich mir Deinen Blog genauer an und stelle fest, dass wir doch einige Gemeinsamkeiten haben. Eine davon: ein Sohn namens Linus. LG, Simone

    AntwortenLöschen

Lieber Leser! Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich sehr!