Donnerstag, 25. Juli 2013

RUMS mal wieder Fashionshow :) oder auch Ceduna-Wahsinn

Man merkt das Sommerloch etwas und daß ich einfach wahnsinnig Lust habe zu Nähen!
Hier meine Werke der letzten 2 Wochen!
Ein Schnitt hat es mir angetan, ich könnte noch x  Teile draus nähen: Ceduna von schnittquelle.
Am Onion Knotenkleid bin ich kläglich gescheitert. Die ganzen Raffungen  etc. das saß einfach nie richtig bei mir.
Dieses hier ist fast genauso, nur ohne die Raffungen.
Es hat lange Puffärmel dabei und kurze Flügelärmelchen mit Schlitz.
Ich habe bei allen Varianten die Schultern gekürzt. Dann ist es nicht mehr so wahnsinnig dekolltiert (immer noch genug...). Außerdem habe ich nach dem ersten Teil am hinteren Halsausschnitt Framilionband leicht gedehnt aufgenäht, sonst leiert das recht schnell aus.

Hier die Flügelärmelvariante aus Crashed Jersey von Hilco.


Als Kleid aus Blooma von Smila über Lillestoff ganz ohne Ärmel.

 
Als Shirt mit den Puffärmeln gekürzt.




Und noch mal als Resteverwertung-patch-Shirt mit Plotterschriftzug aufgebügelt.
Mehr zum RUMS gibts hier.

Liebe Grüße Eure Ruth

Sonntag, 14. Juli 2013

Fortbildungsnähausflug zu SNAPLY Nähkram

Gestern durfte ich, zusammen mit ein paar anderen nähbegeisterten Damen einer Einladung zur Firma Snaply Nähkram ins nahe bayrische Hopfenland folgend, tolles neues Nähzubehör ausprobieren.

Zunächst trafen wir (Nette regenbogenbuntes, mamachica Sabine, Frau Schnett, Gisi Stella di gisela, Monika Bullerbü) uns auf dem Firmengeländer von Snaply mit den Gastgebern Simon und Daniela. 



Dort wurden wir schon mit Kaffee und Butterbrezen herzlich empfangen und durften nach Herzenslust aussuchen was wir später gerne an Material ausprobieren wollten.

(Foto freundlicherweise geklaut von Frau Schnett, da ich von den Regalen dort so überwältigt war, dass ich fotografieren vergaß)

Ich bin sehr beeindruckt was Simon und seine Familie dort aufgebaut haben.
Angefangen haben sie mit Kam Snaps von zuhause aus und sind jetzt ein florierender Betrieb mit mehreren Angestellten.

Beladen mit Material und unserem Maschinenfuhrpark gings dann zu Simons Eltern nachhause.
Seine Mutter ist seit Jahren passionierte Näh-Blogleserin und näht selbst auch.
In einem kleinen Paradies durften wir dann im Garten unsere Maschinchen aufbauen und losnähen. Simon, Daniela und Simons Eltern schauten und dabei zu und beantworteten tapfer alle unsere Fragen mit denen wir sie löcherten.














Wir testen die Schnappverschlüsse, Spitzenreißverschlüße, beziehbare Knöpfe, Jumborollschneider, Haltegriffe fürs Patchlineal und so einiges mehr. (Simons Vater war entsetzt schmunzelte über das kreative Chaos, dass wir auf dem Nähtisch veranstalteten und meinte, so dürfe es in seiner Werkstatt nie aussehen)

Zwischendurch gabs Kaffee und Gebäck und später noch selbstgebackene Pizza aus dem Pizzaofen auf der Terasse.




Ich glaube wir sind alle heute nnoch überwältigt von so viel Herzlichkeit und Gastfreundschaft! Vielen Dank an dieser Stelle an euch alle!!! Es hat sehr viel Spaß gemacht und war wie ein Urlaubstag für mich!!
Danke auch an die liebe Nette, die diesen Kontakt zustande gebracht hat und die Idee dazu mit geboren hat :)
Pflicht natürlich unter Bloggern ist das fotografieren...wir fotografieren alles und uns gegenseitig beim Fotografieren *kicher*
 

 Selbstverständlich aber auch die Werke die wir so geschaffen haben:



Noch gesehen dort habe ich Folgendes. Die Idee stammt von einem von Simons Freunden, sind die nicht toll???


Und zu guter Letzt ein Teil meiner Ausbeute, die ihr ab morgen im Laden erwerben könnt:

Noch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
Eure Ruth

Donnerstag, 11. Juli 2013

RUMS Fashionshow

Ich habe mal wieder genäht und genäht und genäht und dabei das bloggen vergessen.
Deshalb seht ihr heute die Werke der letzten 2 Wochen.
Wer mir auf Instagram folgt, kennt die Bilder schon.
Das Kleid ist mal wieder Ameland von Schnittreif. Beim dritten Mal nun, weiß ich dass ich die Abnäher um 1,5 cm verlängern muss, damit es am Rücken nicht absteht und dass ich die Schultern um 1,5 cm kürzen muss.
Das Material ist ein wunderbarer leichter Sommerjeans.
Die Tasche ist Maribella in groß aus Kunstleder in rot und Stoff von Joel Dewberry.




Sommerjacke aus der Ottobre
2/2008 Bänder sind von Blaubeerstern




 1. Top: Basic Top von der liebsten Claudia (Frau Liebstes), Stoff von lillestoff / Design von Pamela Hiltl (enemenemeins)


2. Top: Noch eine Basic Top von Claudia  Stoff ist Campan von Hilco





Mehr zu RUMS findet ihr wieder hier.
Liebe Grüße
Eure Ruth