Freitag, 14. November 2014


Hallo da draußen! Noch jemand da???
Ich weiß...Ich war ja eine ziemlich lange Zeit still.
Aber wie ihr euch denken könnt, nicht untätig.
Manchmal ist das Leben so.
Ein Ereignis jagt das andere und man kommt zu so Dingen wie bloggen einfach nicht mehr.
Ich hoffe ihr verzeiht mir.

Darf ich euch mitnehmen auf einen kleinen Trip durch meinen Sommer und Herbst?

Meine Mutter nannte mich ja als Kind schon liebevoll "Renngoas" (für das hochdeutsche Volk "Rennziege" :) )
Das ist bei mir leider genetisch bedingt und ich hab das Gen nach derzeitigem Stand auch schon wieder an meinen Mittleren weitergegeben.

Im Juli und August war ich gleich auf zwei Festivals unterwegs, auf beiden nicht als Besucher.

Eines war das Cantona Festival in´m Prielhof in Scheyern, das ein lieber Freund organisiert hat. Dort habe ich mit einer Truppe sehr netter Leute etwas Bands betreut. Es war leider nicht so gut besucht wie erhofft - unter anderem wegen der Hitze. Schade, es waren tolle internationale Bands dabei.

Im August waren wir als ganze Nähmädels-Truppe mit einem gemeinsamen Verkaufsstand auf dem Stereowald-Festival im Grubet in Aichach vertreten. 
Dabei waren Renate mondbresal,Karin Sew-per-mom, Sabine Mamachica´s, Yvonne mocolina.
Es war ein tolles Festival für jung und alt und sehr entspanntes fast Woodstock-Flair ;)
Unsere Truppe war auch eine Mischung aus Beamte meets Hippie( hähä kleiner Insider) - wir hatten saumäßig viel Spaß.
Ein weiteres Event war mal wieder Terassennähen bei Renate - diesmal ihr Damendirndl probenähen. Meins ist fast fertig...die Schürzenbänder fehlen noch!



Ein bißchen genäht hab ich zwischendurch natürlich. (Ich merke beim Schreiben, daß ich nich eine Menge andere Sachen genäht habe, die ich erst mal fotografieren müsste)



Frank Turner war auch mal wieder in der Gegend - ein Muss - ist ja klar.
Noch mehr genäht...
Mit Renate mondbresal zusammen enstand ein Hochzeitsquilt für Freunde.
Und auch in der Familie gibt es immer wieder mal Bedarf für gröbere Regelanspassungen.
Kennt ihr minecraft?
Oh ja, ich habe den großen Fehler begangen und diese Spiel ins Haus gelassen.
Dabei stellte ich fest, daß ich ersten alt werde, weil ich es absolut nicht verstehe (will auch nicht) und zweitens meine Kinder hochgradig suchtgefährdet sind.
Auf einem US-Blog fand ich einen tollen Beitrag zu eben diesem Spiel und wie die Mutter des Hauses eben solche Regeln aufstellt. (Bild rechts unten)
Jo. So ist das nun.
Seitdem ! können meine Jungs pötzlich - Geschirrspüler ein- und ausräumen, Wäsche einsammeln, Zimmer aufräumen, leere Flaschen aufräumen, Laub und Äpfel einsammeln...
Cool oder?




Unsere zwei Apfelbäume haben uns dieses Jahr mit Monsteräpfeln und einer Rekordernte beglückt.
Wir haben einen Baum zum Teil abgeerntet und daraus 39 Liter Saft gepresst. Vor ein paar Jahren habe ich schon mal drüber gebloggt. Guckt mal hier.


Den Umzug vom Laden zu mir nachhause habt ihr ja vielleicht mitbekommen, aber Bilder habe ich noch nicht wirklich gezeigt. 
Gemütlich ist es.
Die Stoffe werden in Zukunft weniger werden, aber die Kurse dafür mehr :)



Es wird langsam Herbst, die langen Ärmel kommen zurück und ich stelle vermehrt fest, daß ich nicht immer jeden neuen Schnitt haben muss, sondern daß ich am Liebsten ein paar Schnitte immer wieder neu variiere, so wie unten die vielen verschiedenen Teile aus einem Raglanschnitt aus der Ottobre H/W 2013 Schnitt 4 Monday Basic, Friday Evening.
Mit Vorliebe verarbeite ich derzeit alte Bandshirt.




Wenn ihr regelmäßiger noch mehr von mir lesen wollt, auf Instagram treibe ich mich fast täglich rum. Ihr findet das ein paar Reiter weiter oben auf dem Blog.
Vielen Dank fürs Mitkommen!


Liebe Grüße
Ruth


Kommentare:

  1. Hihi Ruth ein voller rundum Post ..... von allem was dabei ;-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ruth - ich folge dir ja überall. ;-) Trotzdem schön wieder mal ausführlich hier von dir zu lesen.
    GGLG Anna

    AntwortenLöschen

Lieber Leser! Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich sehr!